Links zu weiteren Portalen

Seiteninterne Suche

Angebote

Känguru

 

Notfallprojekt „Känguru“

„Känguru“ bietet schnelle Hilfe für MitarbeiterInnen von FAU und Klinikum mit Wohnsitz in Erlangen, dem Landkreis Erlangen-Höchstadt, Forchheim und Umgebung, deren Kinder plötzlich erkrankt sind und die niemanden für eine kurzfristige Betreuung finden können. Der ermäßigte und von den MitarbeiterInnen zu leistende Selbstkostenpreis beläuft sich pro Betreuungsstunde auf 6,- €, Fahrtkosten in der Erlanger und Forchheimer Region inklusive. Alle übrigen Nutzer zahlen den vollen Betrag von 17,- € pro Einsatzstunde. In sozialen Härtefällen ist eine Kostenbeteiligung durch den Kinderschutzbund Erlangen möglich.

Für MitarbeiterInnen der FAU mit dem Wohnort Nürnberg/Fürth, die den Service von „Känguru“ in Anspruch nehmen möchten, wurde aufgrund des Zusatzaufwands folgende Vereinbarung getroffen: Die „Einsatzfamilie“ in diesem Bereich zahlt zusätzlich eine Fahrtkostenpauschale von 10 € pro Einsatz. Weiterhin wird pro Einsatz eine zusätzliche Stunde abgerechnet, die die Mitarbeiterinnen von „Känguru“ als Ausgleich für die längere Fahrt erhalten.

Die Kinderbetreuung wird von einem Team erfahrener und geschulter Betreuerinnen des DHB-Netzwerk Haushalt, Ortsverein Erlangen e.V., durchgeführt. Die Mitarbeiterinnen kommen ins Haus, spielen mit den Kindern, helfen bei den Hausaufgaben und kümmern sich, sofern gewünscht, auch um die Zubereitung der Mahlzeiten.

„Känguru“ ist als wirkliches Notfall-Projekt angelegt. Ziel ist es, bei den einzelnen Familien maximal zwei bis drei Tage im Einsatz zu sein. Damit ist gewährleistet, dass möglichst viele Familien von dem Angebot profitieren.

 

Service-Hotline: 0160/ 90 23 04 85

Montag bis Freitag                 7.00 Uhr bis 9.00 Uhr
Montag bis Donnerstag         18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Samstag und Sonntag           18.00 Uhr bis 19.00 Uhr